​© 2018 Verein zur Förderung Urbaner Kunst - Impressum - Datenschutz

DER VEREIN

Der Verein zur Förderung urbaner Kunst e.V. hat sich 2018 mit dem Zweck gegründet, die kulturelle Vielfalt in München zu stärken und kreative Freiräume für Künstler*innen jenseits der etablierten Institutionen zu schaffen. Die Verwirklichung des Vereinszwecks erfolgt durch die Organisation von Ausstellungen und gemeinnützigen Aktionen von und mit lokalen, regionalen und internationalen Künstler*innen.

 

Ziel des Vereinsprogramms ist damit zum einen, Künstler*innen zu fördern und deren aktuelle Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und zum anderen die Miteinbeziehung und Förderung sozial schwächerer Gruppen in München. Der Schwerpunkt Urbanität bezieht Künstler*innen der Bereiche bildende Kunst (Bildhauerei, Malerei, audiovisuelle Kunst, Design, Graffiti, Architektur), Fotografie, Videokunst sowie performative Künste mit ein. Der Verein legt besonderen Wert auf Interdisziplinarität und Partizipation. Erklärtes Ziel ist der Abbau von Vorurteilen und Grenzen – zwischen Sub- und Hochkultur, verschiedenen Kunstsparten und den Besucher*innen.

 

Das Programm des Vereins richtet sich daher an ein breites Publikum und im besonderen Maße auch an ‚kunstferne‘ oder bis dato kunstferne Gruppen. Um dem Vereinsziel gerecht zu werden, spielen partizipative und diskursive Formate (z.B. Vorträge, Diskussionsrunden, Führungen und Workshops) im Rahmen der durchgeführten Ausstellungsformate eine maßgebliche Rolle. 

Gründungsmitglieder:

Melander Holzapfel (Künstler) 1. Vorstand

Daniel Man (Künstler) 2. Vorstand 
Angelika Man (Kulturmanagement)

Loomit (lebende Graffiti-Legende)

Daniel Man (Künstler)
Christian Boehm (Fotograf)

Astrid Weindl (Gründerin "Die Färberei" München)

Satzung zum Download

Bankverbindung:

Verein zur Förderung urbaner Kunst e.V.

Donner & Reuschel

IBAN: DE42 2003 0300 0064 1620 00

BIC: CHDBDEHHXXX