olysbahn-logo-3b.jpg

 KUNST AM ZUG - MÜNCHEN TRIFFT BASEL

Samstag, 14.Mai 2022 von 12:00 - 18:00

Die City Painting Artists (CPA) aus Basel und der Münchner Graffiti-Künstler LANDO gestalten die Olympia-S-Bahn am Kolumbusplatz neu – Besucher*innen können sie am 14. Mai in Aktion erleben.

Die Olympia-S-Bahn „fährt“ quer unter der Bahnbrücke am Kolumbusplatz hindurch- als zweidimensionale Kulisse aus Aluminium, die von zwei Seiten bemalt werden kann. Sie verdankt ihren Namen der legendären S-Bahn der Baureihe ET420, die im Rahmen der Olympischen Spiele in München erstmals eingesetzt wurde. Der Münchner Graffiti-Künstler LANDO hat dem Zug 2021 mit der Skulptur ein Denkmal gesetzt.

Auf Einladung des Vereins urbane Kunst gestaltet eine 6-köpfige Crew, bestehend aus vier Künstlern und einer Künstlerin aus der Schweiz und der Münchner Graffiti-Legende LANDO – vor Ort und live – den Zug neu. Doch was hat Street-Art mit S-Bahnen zu tun? Züge sind mit der Entwicklung der HIPHOP Kultur untrennbar verbunden. Auf der ganzen Welt wurde dort der eigene Name verewigt und gegenseitig Kräfte gemessen – natürlich illegal. Daran lehnt sich die Olympia-S-Bahn an – der legale Ort für Kunst am Kolumbusplatz. Den ersten Anstrich machten 2021 die renommierten Graffiti-Künstler LANDO, SMAL, PAZE, LOOMIT und SCOUT. In regelmäßigen Abständen wird der Zug seitdem neugestaltet. Das Event ist Teil der Munich Creative Business Week, Deutschlands größtem Designevent.

 

Mit großem Dank an unserer Förderer!

UNSER INSTAGRAM ACCOUNT: